Dienstag, 6. November 2012

Zwiebelmett ...

Hallöchen meine Lieben!

Früher habe ich super gerne Zwiebelmettbrötchen gegessen. Als Vegetarier habe ich das dann gar nicht mehr gegessen. Und, als Veganer habe ich nun eine entdeckt, dass man sich Zwiebelmett selber machen kann. Es schmeckt super lecker, geht ganz einfach und wirkt täuschend echt. ;)

Das braucht ihr dafür:

~ Reiswaffeln
~ Tomatenmark
~ Eine Zwiebel
~ Gewürze
~ Nach belieben (Oliven-)Öl

1. Reiswaffeln in reichlich Wasser einweichen.

2. Etwas Tomatenmark hinzufügen Nur zum färben, nicht, dass es nach Tomatenmark schmeckt.

3. Alles Umrühren / vermischen.

4. Zwiebeln kleinschneiden.

5. Zwiebeln unter das Reiswaffel-Tomatenmark-Gemisch geben.

6. Das Ganze mit etwas Muskatnuss und Cayennepfeffer und ordenlich Salt und Pfeffer würzen.

7. Würzen und verrühren. (An der Stelle kann das gewünschte Öl eingefügt werden.)

8. Aufs Brötchen oder Brot schmieren und geniessen. :)

Ich wünsche euch guten Appetit. *mjam*

Willkommen an Josephine, als neue Leserin. Ich wünsche Dir viel Spassbeim lesen meines Blogs. :)

Ich grüße euch alle ganz lieb! :)

Kommentare:

  1. Das ist einer meiner Lieblingsbrotaufstriche. Einfach, nicht so teuer und vorallem: Lecker!

    AntwortenLöschen
  2. Habe es auch ausprobiert, Suuuperlecker!!!

    Danke für´s Rezept :-)

    LG Astrid

    AntwortenLöschen