Freitag, 17. August 2012

Kohlrabischnitzel mit gebackenen Kartoffeln

Hallöchen meine Lieben!

Immerwieder hatte ich mal vor Kohlrabischnitzel zu machen, aber irgendwie haben wir den Kohlrabi immer wieder normal als Gemüse zubereitet. Da ich ja nun ein paar Tage für mich alleine gekocht habe, dachte ich mir, teste ich das mal. ;)

Das Originalrezept habe ich von hier: *klick*. :)

Das braucht ihr dafür:
~ 3 Kartoffeln
~ etwas Meersalz
~ etwas getrockneten Oregano
~ einen Kohlrabi
~ 2 El Mehl
~ 50 ml Wasser
~ etwas Paniermehl
~ Öl

1.Kartoffeln waschen und halbieren. Auf ein Backblech Backpapier legen und darauf etwas Öl verteilen. Kartoffeln mit der Schnittseite nach oben darauflegen.
2. Schnittflächen mit etwas Meersalz und etwas getrochnetem Oregano bestreuen.
3. Backofen auf 190°C vorheizen. Kartoffeln in den Backofen geben. Sie sind gar, wenn sie Blasen werfen und was braun werden.
4. Wasser aufkochen lassen.
5. Währendessen Kohlrabi schälen.
6. Und den Kohlrabi in Scheiben schneiden.
7. Wenn das Wasser kocht, Kohlrabi hinzugeben und bissfest garen.
8. Währendessen Mehl und Wasser mischen und etwas Salz hinzugeben. Gut rühren.
9. Paniermehl in einen tiefen Teller geben.
10. Garen Kohlrabi auf einen Teller legen.
11. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen.
12. Kohlrabischeibe erst in dem Mehl-Wasser-Salz-Gemisch wenden.
13. Dann im Paniermehl wenden.
14. Den Schnitzel dann in das heiße Fett geben. Braten, bis sie bräunlich sind. Von beiden Seiten.
15. Weitermachen, bis zu einer vollen Pfanne.
16. Alles auf einem Teller anrichten.

Ich wünsche euch einen guten Appetit. :) *mjami*

Kohlrabischnitzel zählen nun mit zu meinem Lieblingsessen. *Bäuchleinreib*

Ich grüße euch alle ganz lieb! :)

Kommentare:

  1. *nom* Sieht wirklich lecker aus. Ich wollte das auch schon immer mal mit Sellerie versuchen, hab es aber bisher nie geschafft. Muss ich doch mal machen. Auch wenn es nicht unbedingt das figurfreundlichste Essen ist ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ...mmmhhh... ich habe heute und gestern diese super schmackhaften gebackenen Kartoffel probiert, einfach total super gut.
    Dazu gab's gegrilltes Gemüse (Zucchini, Aubergine, Tomaten, Fenchel, Partison)...mmmhhhh...

    liebe-vegane-grüße, miss viwi

    AntwortenLöschen
  3. Sieht gut aus!
    Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie Kohlrabi gegessen habe... macht mir irgendwie Angst. Aber vielleicht kann ich mich in dieser Variante annähern :)

    AntwortenLöschen
  4. Hi ratfashion :)

    Ein tolles Rezept, gefällt uns wirklich super! Da wir gerade überlegen, ein Kochbuch mit den besten veganen Rezepten aus so tollen Blogs wie deinem herauszubringen, würden wir dein Kohlrabi-Rezept gerne mit aufnehmen! Das Buch wollen wir dann als kostenfreies e-book der Community bereitstellen, aber auch eine gedruckte Version ist geplant. Natürlich wirst du als Urheber mit deiner Blog-URL genannt!

    Wir sind auf dem Gebiet nicht unerfahren und erstellen gerade bereits einen veganen Restaurantguide mit Rezepten, der bald in Druck geht. Eventuelle Überschüsse aus den späteren Verkäufen werden für einen guten Zweck gespendet! Das ganze ist Teil unseres Projekts „vekoop“, das wir gerade auf die Beine stellen. Es handelt sich hier um einen veganen Social-Commerce-Shop, bei dem jeder mitentscheiden kann und soll! Wir freuen uns natürlich, wenn du mal einen Blick riskieren würdest und hoffen, dass wir dein Rezept für unser Buch mitverwenden dürfen! Melde dich doch einfach über die verlinkte Seite oder unsere Mailadresse (zu finden auf unserer Seite) bei uns. Falls du lieber ein anderes deiner Rezepte beisteuern wolltest, ginge das übrigens selbstverständlich auch!

    Danke - und viele Grüße aus Oldenburg!
    Sebastian und Timo

    PS: Bei Interesse gibt es hier noch ein paar Infos zu unserem Projekt.

    AntwortenLöschen